Wie du erkennst, ob du ein Starseed bist und wie du dich im Alltag mehr zuhause fühlst

Bist du ein Starseed? Tipps für den Alltag

Bist du ein Starseed?

Fühlst du dich als AussenseiterIn oder nicht hier »auf der Erde zuhause«? Dann könnte es sein, dass du ein Starseed bist. In diesem Artikel zeige ich dir Erkennungsmerkmale eines Starseed. Und was du tun kannst, um dich leichter, sicherer und mehr geerdet und zuhause zu fühlen.

Aloha & herzlich willkommen in der Shine_your_light Lounge (meinem Blog)! Du bekommst hier Unterstützung und (kreative) Inspirationen auf deinem Weg des Erwachens, um dich an deine wahre Berufung zu erinnern, dein volles Potenzial zu entfalten und deine Kreativität zu leben: Lebe liebevoll, wild & kreativ!

Das schwarze Schaf der Familie

Zuletzt aktualisiert: 5.10.2022

Zugegeben, das folgende Video habe ich schon letzten Sommer veröffentlicht. Doch ich bin vor kurzem zurückgekommen von einer - sagen wir - mehr als herausfordernden Reise nach Marokko. Und dort bzw. danach war das Thema wieder sehr präsent für mich. Und vielleicht auch für dich...?

Wenn du dich schon als Kind als das »schwarze Schaf« der Familie gefühlt hast. Wenn du vielleicht mehr wahrgenommen und gefühlt hast oder sonst irgendwie anders warst als die anderen Kinder, könnte es sein, dass du ein Starseed bist!

Keine Angst, denn im Grunde bestehen wir alle aus Sternenstaub und haben möglicherweise schon einige Leben auf anderen Planeten hinter uns gebracht (an die wir uns vielleicht noch nicht erinnern). 😉

Es geht weniger darum, was war, sondern vielmehr, wie du dich aktuell fühlst. Und was du tun kannst, um dich sicherer, leichter und mehr geerdet zu fühlen. Deshalb gebe ich dir jetzt Hinweise dafür, wie du erkennst, ob du ein Starseed bist. Und was du tun kannst, um dich mehr hier auf der Erde zuhause zu fühlen.

Schau dir jetzt das Video an und finde heraus, ob du ein Starseed bist:

 

 

 

 

Erkennungszeichen eines Starseed

 

#1: Du fühlst dich als AussenseiterIn

Schon dein ganzes Leben lang hast du das Gefühl anders zu sein. Oft verstehst du die Menschen nicht. Vielleicht hattest du als Kind das Gefühl, adoptiert zu sein (ohne dass dies der Realität entsprach) oder du dachtest mit deiner Familie stimmte etwas nicht. Vielleicht kennst du auch die subtilen Umgangsformen und unausgesprochenen Regeln nicht, die für andere so selbstverständlich zu sein scheinen.

 

#2: Du bist nicht »von dieser Erde«. Du hast ein subtiles unbestimmtes Gefühl von Heimweh

Irgendwie fühlt es sich für dich so an hier auf der Erde nicht ganz zuhause zu sein. Vielleicht möchtest du auch gar nicht hier sein. Lieber irgendwo anders? Aber wo? Auf einem anderen Planeten? In einer anderen Zeit? Oder du fühlst dich oft eingeengt und unter Druck und fragst dich: »Was, zur Hölle, mache ich eigentlich hier

 

#3: Du hast einen Widerstand / Abneigung gegen bestehende (dich einengende) Systeme und Strukturen wie z.B. Schulsystem oder Regierungen, »sinnlose« Gesetze

Es könnte sein, dass du die Bereitschaft zeigst (oder zumindest den Drang verspürst) zu kämpfen gegen die Systeme / Strukturen, die dich und andere einengen und unmündig halten. Evtl. hast du auch aktive Verbesserungsvorschläge und setzt diese um.

 

#4: Du fühlst dich stark zu Tieren hingezogen, magst Tiere evtl. sogar lieber als Menschen

Und kannst zu Tieren eher eine Verbindung aufbauen als zu Menschen. Du merkst, dass Tiere so sind, wie sie eben sind. Sie verstellen sich nicht.

 

#5: Du hast ein starkes & sicheres Gefühl eine Berufung  / Aufgabe hier auf der Erde zu haben (vielleicht ohne im Detail diese Aufgabe zu kennen)

Du fühlst deine Bestimmung / Aufgabe, auch wenn du dich (noch) nicht ganz erinnern kannst, was deine Bestimmung ist. In jedem Fall hast du den Drang Menschen zu helfen und sie & die Erde zu bereichern. Du hörst tief deinem Innern einen subtilen Ruf.

 

#6: Du hast kein Verständnis für Religionen / Glaubensrichtungen, du fühlst dich eher als spirituelles Wesen

Du bezeichnet dich selber eher als spirituell denn als religionszugehörig und fühlst dich mit allem verbunden - auf einer höheren Ebene. Du weißt, dass das universelles Gesetz die Liebe ist. Und du weißt, dass es viel mehr gibt als man mit den fünf Sinnen wahrnehmen kann. Du hast das supersichere und tiefe inneren Wissen, dass es mehr gibt.

 

#7: Du empfindest deinen physischen Körper als beengend und dir fällt es schwer Selbstliebe zu entwickeln für deinen Körper

Vor allem in der Pubertät (obwohl dieser Punkt sicher auf 90% aller Teenager zutrifft). Du tust dir schwer damit Selbstliebe zu entwickeln vor allem für deinen physische Körper, der dir zu eng, schwer und dicht erscheint. Du »kennst« eine andere Leichtigkeit und weißt, dass es einfacher gehen kann.

 

 

Tipps um dich im Alltag besser & mehr zuhause zu fühlen

 

Findest du dich wieder? Sicher sind jetzt diese Tipp hilfreich für dich.

Es kann mit einigen Tricks, mit der Änderung deiner Sichtweise oder auch allein durch dieses Wissen leichter sein, dich hier auf der Erde wohl(er) zu fühlen. Wenn dir dies gelingt, wirst du deiner Bestimmung näher kommen (falls du diese noch nicht kennst). Denn es braucht vor allem Entspannung, um sich daran zu erinnern.

Da du dieses Video anschaust bzw. diesen Artikel liest, könnte ich wetten, dass deine Bestimmung im weitesten Sinn mit »Heilung« zu tun hat. Du bist ein/e LichtarbeiterIn. Das heisst: Du bist hier, um die Schwingung auf der Erde anzuheben. Um andere Menschen zu begleiten und auch um zu dienen. Ob du nun Lehrerin, Künstlerin, Angestellte bist, ist letztendlich egal (= gleichwertig).

Wenn du es schaffst, dich sicherer und leichter zu fühlen, wirst du dies in deine Umgebung aussenden, dadurch einen Unterschied machen und somit deine Bestimmung erfüllen. Darüberhinaus fühlst du dich wahrscheinlich dazu berufen tatsächlich als HeilerIn zu arbeiten oder als spirituelle/r LehrerIn… Dies kann ganz unterschiedlich in der detaillierten Ausprägung sein. Einfach Lichtarbeit 😉

 

#1 Sei dir sicher, dass du immer auf Menschen triffst, die gleichgesinnt sind und dich unterstützen. Und dass die Erde ein guter und sicherer Ort ist. Deine Seele hat sich entschieden, dass du hierher kommst, um Licht zu bringen. Also bist du immer geführt, sicher und beschützt. Auch wenn es sich oft nicht so anfühlt.

Lass dies einfach in dein System einsickern und freu dich.

 

#2 Erde dich ganz bewusst: Verbinde dich (1 - 2 x am Tag) mit der irdischen Energie durch eine Wurzel zum Herz von Mutter Erde (siehe Ressourcen). Die liebevolle Energie der Erde unterstützt und nährt dich, du kannst dich angenommen und sicher fühlen.

 

#3 Meditiere. In die Stille gehen dürfen um uns mit unsere Seele unserem göttlichen Anteil zu verbinden und dein Führung folgen. Wichtig aus dem Alltag zurückziehen in uns selbst st um uns mir unsere Quelle zu verbinden

 

#4 Bitte die Engel um Unterstützung dir deine Berufung zu zeigen und deiner Aufgabe näher zukommen. Oft weisst du es bereits und es ist gar nicht so kompliziert. Manchmal ist auch dein alter Beruf ein Teil deiner Berufung, du übst ihn weiterhin aus, nur bewusster. Vielleicht ist dein Platz da, wo du bereits bist. Vielleicht sollst du dein Licht dort strahlen lassen, wo du gerade bist. Oder du findest deine Bestimmung bald. Dies ist ein bei-dir-selber-Ankommen.

 

#5 Finde den Ort, an dem du dich zuhause und geborgen fühlst, in dir selber. Und natürlich darfst du dir zusätzlich einen schönen äusseren Ort finden (oder besser: lass den Ort DICH finden!). Mit Gleichgesinnten, die ihrer Berufung nachgehen.

 

#6 Und vor allem: Höre auf zu kämpfen und in Widerstand zu gehen, mit dem was gerade ist. Damit schadest du nur dir selber und bleibst in einer niedrigen Energie - dem Kampf. Klar, ist es nicht super geschmeidig, was gerade hier auf der Erde geschieht. Doch solange du noch kämpst oder etwas ablehnst oder weghaben willst, solange nährst du dies, und es bleibt bestehen. Umso interessanter, denn das Universum liefert IMMER deine Bestellung: Mehr von dem, was du NICHT haben möchtest.

Mache also alles, was dir Freude bereitet, nimm dir Auszeiten, gehe in die Natur, sieh alles mit den Augen der Liebe.

Falls du doch einmal einen schlechten Tag hast, dir alles sinnlos vorkommt und du einfach alles "Sch..." findest: Vergib dir selbst dafür (z.B. mit der Ho'oponopono-Übung). Du bist nicht hier um perfekt zu sein. Du darfst so sein, wie du dich gerade fühlst... Erlaube es dir. Und finde dann wieder etwas, was dir Spass macht...

 

Ressourcen*

 

💚 Meine Einladung in den GODDESS Awakening-Circle - Divine Feminine Empowerment Community für erwachende Frauen

💚 Falls du nicht weißt, wie du dich mit Erde & Himmel verbinden kannst, bekommst du hier »Tipps mit energetischen Methoden für Erdung, Abgrenzung & Energieaufladung«.

💚 Mit dieser Meditation und der Energie von Erzengel Michael kannst du deiner Berufung näher kommen.

💚 Meine Empfehlung für dich, wenn du grundsätzlich mit dem Meditieren beginnen möchtest: » Jack Kornfield - Meditieren für Anfänger«. Mit diesem Buch bzw. der CD ist mir der Einstieg ins Meditieren wirklich leicht gefallen 🙂

💚 SpiritualArtTutorial | VisionBoard / Visualisationscollage: Mach dir ein Bild von deinem Leben.

💚 Inspirierende Buch-Tipps rund um Kreativität & intuitives Malen & Spiritualität

 

 

Wie geht es dir gerade? Fühlst du dich als Starseed? Konnte ich dich inspirieren? Hattest du vielleicht einen Aha-Moment? Ich freue mich über deinen Kommentar - hier oder unter dem Video.

Übrigens: Wenn dich dieses Video inspiriert, teile es gerne.

 

Lebe liebevoll, wild & kreativ!
Alles Liebe, deine

unterschrift_stefanie_

 

 

 

 

Bist du bereit liebevoll, wild & kreativ zu leben?

 

wallpaper_engelpost

* Pflichtfeld

 

 

Dein persönliches EngelCoaching

 

Finde & lebe deine Berufung: Fühlt sich deine Arbeit leer & sinnlos an? Hast du das lähmende Gefühl auf der Stelle zu treten?

Mit der Unterstützung von Erzengel Michael erkennst du deine Lebensaufgabe und kannst die nächsten Schritte in deiner Karriere & deinem Leben angehen. Er hilft dir auch den Mut aufzubringen für einen Jobwechsel oder dein eigenes Business zu planen.

Erkennst du dich wieder? Wenn du dich endlich glücklicher, freier, selbstsicherer fühlen und deine Berufung leben möchtest, buche jetzt online dein EngelCoaching: Ich freue mich auf dich.

 

 

*) Notiz & Danke

Einige der Links / Empfehlungen sind sog. Affiliate-Links: Wenn du einen Artikel über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass für dich Mehrkosten entstehen. Du kannst dir sicher sein, dass ich nur Empfehlungen ausspreche, wenn ich wirklich vom Buch / Produkt überzeugt bin! Und ich danke dir von Herzen für deine Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

Folge uns Stefanie Marquetant:

SpiritualArtist & AwakeningCoach

Als SpiritualArtist & AwakeningCoach begleite ich dich dabei dein wahres Potenzial & deine Berufung zu leben und deine Kreativität zu entfalten: Lebe liebevoll, wild & kreativ!

12 Antworten

  1. Stefanie Schulte

    Hallo! Ich fühle mich oft als Außerirdische.Ich bin jetzt 47 Jahre alt und habe einiges durch in meinem Leben. Als Kind war ich anders, eine Außenseiterin und war am liebsten allein.Und natürlich habe ich mich für Sterne interessiert. Ich war felsenfest davon überzeugt eine besondere Mission zu haben und dachte immer, dass irgendwann der liebe Gott höchstpersönlich bei mir vorbei kommt und mir sagt was ich tun soll. Ich wollte Menschen heilen. Ihr Herzen und Seelen. Nun ja...das alles war sehr naiv und endete schließlich mit schweren Psychosen in der Psychiatrie. Über 10 Jahre war ich krank und habe mich mit allem möglichen Unsinn beschäftigt. Ich habe jede Religion durch, die gesamte Esoterik auch Wicca und Satanismus. Mein Fazit heute: Ich bin Atheist und hasse das Wort Lichtarbeiter. Was für ein Quatsch! Es wird auch gern vergessen, dass jeder Mensch Schatten in sich trägt und dieser einfach dazu gehört.Ein Entwicklungsprozess war es, meinen Schatten anzunehmen, zu akzeptieren und auch auszuleben.Die meisten Menschen finde ich doof oder kann einfach nichts mit ihnen anfangen. Sie sind mir komplett uninteressant und es lohnt sich auch nicht über sie nachzudenken.Im Moment hole ich gerade mein Abi nach und möchte danach Kunst studieren. Das tut mir unendlich gut und ist genau das Richtige. Da ist nicht mehr so viel Dummheit. Ich wünsche allen, die anders sind, dass sie ihren Weg finden. Auch finde ich es wichtig seine Energien nicht zu verschwenden! Wenn ich an das Wort "Starseed" denke fange ich ein wenig an zu träumen, mehr nicht. Ich wünsch Euch alles Liebe und Gute! Stefanie

  2. Christine

    Hallo!
    Ich komme hierher, da ich in einem Video von Starseeds gehört habe. Ich muss zugeben, dass ich mich in so gut wie jedem der oben genannten Punkte wiederfinde. Ich bin auch kein Anhänger irgendeiner Religion, weil ich finde, dass sie einen einschränken in der Entwicklung.
    Ich hab manchmal das Gefühl, einfach anders zu ticken, als meine Familie, obwohl ich eine tiefe Bindung zu meiner Mutter habe, ich rufe sie an, wenn sie mich anrufen will und vieles mehr.
    Selbst fremde Tiere kommen sofort zu mir gerannt, gerade Hunde.
    Ich hab früh angefangen, Sachen zu merken, die meine Geschwister nicht auf die Art mitbekommen haben.
    Seitdem ich in meiner Jugend mit Themen wie Diskriminierung, Body-Shaming, Mobbing und Hetze gegen gleichgeschlechtliche Liebe konfrontiert wurde, habe ich einen starken Sinn für Gerechtigkeit entwickelt.
    Ich musste gerade weinen, als ich das hier gelesen habe, weil ich mich so verstanden gefühlt habe.
    Wow... das sollte eigentlich gar nicht so eine lange Nachricht werden.

    • Stefanie Marquetant

      Liebe Christine

      Herzlich willkommen! Ich freue mich sehr, dass du da bist und ich dich mit dem Video inspirieren darf. Du bist wundervoll, so wie du bist.

      Alles Liebe, Stefanie

    • Birgit

      Ja richtig, alle diese Punkte treffen haarscharf auf mich zu 🙂
      Ich mag Tiere lieber als Menschen und mich widern die ganzen Lügen auf diesem Planeten absolut an. Ich versuche immer ehrlich zu sein, fast bis zu dem Punkt an dem es schmerzhaft wird. Die ganzen Systeme, Strukturen und Regeln hier finde ich auch ziemlich sinnlos. Die Art, wie respektlos hier mit Tieren und Pflanzen umgegangen wird, finde ich schockierend. Jedesmal wenn ich an einem Kuhstall mit eingepferchten Tieren vorbeikomme, kann ich die Trauer und den Schmerz der Kühe fühlen.

      • Stefanie Marquetant

        Herzlich willkommen, liebe Birgit, im Starseed-Club 😉

        Ich kann alle deine Punkte sehr gut nachvollziehen, da es mir ähnlich geht. Das Einzige, wozu ich dich einladen möchte ist, den Widerstand aufzugeben und dich in Vergebung zu üben. Ja, diese ungerechten / nicht-zum-Wohle-aller Dinge gibt es (aktuell noch). Doch wenn wir kämpfen, wütend sind, verurteilen, in Widerstand gehen, halten wir das, was wir NICHT WOLLEN (und was nicht unserem Herzen entspricht) mit der Aufmerksamkeit darauf aufrecht.

        Akzeptiere, was noch da ist, sei dankbar für alles was es an Wundervollem hier auch auf der Erde gibt. Und vor allem beschäftige dich mit deiner Vision: Wie wünschst du dir diese Erde? Lege deine Energie darauf und transformiere die Wut (die da sein darf) in eine Antriebs-Energie für deine Mission.

        Lass dich von nichts und niemandem davon abhalten zu lieben undzu strahlen (auch von deinem Verstand und der sog. Realität nicht!). Denn dafür bist du hier.

        Alles Liebe, Stefanie

  3. Sabine Kowarsch

    Also,einiges was in den obigen Zeilen ich las,tragen verschiedene Angben auf mich zu,wie z.b.das mir Tiere immer schon lieber waren,als so mancher Mensch. Ich bin sehr fasziniert als auch überrascht. Federerlebnisse hatte ich Lust.Jahr im Sommer erlebt,ich freute mich sehr über solch ein Zeichen von den Engerln,und als ich solch eine Feder entdeckte,bedankte ich mich bei den Engerln,und mein Tag gestaltete sich dann eher ruhig und sehr angenehm. Ich denke auch,das es kein Zufall war als ich auf diese Seite stieß, als ich mich im Netz zum ersten Mal auf die Suche begab,was das Thema Engerln bedeutet.

  4. Gerda

    Genau wie in Ihren Schilderungen habe ich mich die ganze Zeit gefühlt. Heute habe ich zum ersten Mal von Starseeds gehört. Habe eine sehr schwere Erkrankung im letzten Jahr überstanden und weiss schon lange das ich noch eine Aufgabe auf der Erde zu erfüllen habe.Aber welche? Besonders hat mir immer die Arbeit in Garten.geholfen.

    • Stefanie Marquetant

      Liebe Gerda

      Mhm, so geht es vielen Starseeds! Genau, du bist nicht umsonst, sondern aus einem bestimmten Grund hier.

      Fühle mal in diese Richtung: Garten, Natur... Evtl. darfst du eine mehr erdorientierte (zum Wohle der Erde und aller Bewohner) Gartenarbeit ausüben & verbreiten, ggf. in Richtung Permakultur o.ä. Oder Kräuterkundige etc. Lass deinen Tagträumen freien Lauf!

      Alles Liebe, Stefanie

  5. Anna

    Faszinierend. Tatsächlich finde ich mich in deinem Artikel wieder. Ich habe immer zu meinen Eltern gesagt das ich als Baby von Außerirdischen vertauscht worden sein muß. Auch sagte meine Mutter das ich telepathisch mit ihr kommuniziert habe als Baby. Stärker als meine Geschwister. Seit kurzem fühle ich mich irgentwie "aktiviert". Wie so eine Art Schläfer. Und heute bin ich auf diese Seite gestoßen und war bloss neugierig. Alles sehr gruselig. Oder wunderschön.

    • Stefanie Marquetant

      Wundervoll, liebe Anna,

      Und ganz herzlichen Dank für deine Nachricht. Ja, das Erwachen ist tatsächlich wie die Reaktivierung eines Schläfers! Erstmal vielleicht sogar "gruselig" wie du sagst. Doch eigentlich ist das ein Urteil deines Ego, denn dein Herz, deine Seele und dein System wissen genau, dass es stimmt. Dass du als Baby bereits alles wusstest und dann wieder (durch Erziehung, durch unsere Gesellschaft / system, Schule, etc.) vergessen hast. Dass du hierher gekommen bist, um einen Unterschied zu machen. Lass es erstmal sacken und fühle immer wieder in dich hinein. Verbinde dich immer mehr mit deinem Wissen & Herzensweisheit. Alles ist gut und sogar wunderschön!

      Alles Liebe für dich, Stefanie

  6. Bianca

    Jetzt schreibt mir eine mir sehr wichtige Freundin gerade, ich sei sicherlich ein Starseed. Sie hätte sich schon sehr viel mit dem Thema befasst. Ich selber bin spirituell auf dem Weg, ja, aber davon habe ich noch nichts gehört. Nun lese ich die oberen Punkte und denke: WOW, endlich, endlich lese ich, was so stimmig für mich ist. Werde mich damit nun ausführlicher beschäftigen. Und ja, ich bin einfach nur glücklich, da ich gerade in dieser Depression bin, die ich für mich selber nie für möglich gehalten hätte und dieses Heimweh "Ich will zurück, nach Hause". Alles passt. Alles. Und: Mein Haus ist voller Tiere. Oh, ich bin jetzt mal nur glücklich und werde mich diesem Thema widmen. Danke Euch!!!!

    • Stefanie Marquetant

      Liebe Bianca,

      das Thema "Starseeds" ist in den letzten ca. zwei Jahren verstärkt aufgekommen. Und immer mehr Menschen finden sich in den Punkten wieder. Mir ging es genauso wie dir, als ich das erste Mal davon gehört habe. Und nach diesem Aha-Moment hatte ich den starken Drang ein Video und später auch einen Artikel dazu zu veröffentlichen. Die Engel haben mir schon früher gesagt, dass ich "nicht (nur) von diesem Planeten bin", aber den Ausdruck "Starseed" kannte ich so nicht 😉
      Wie schön, dass du den Artikel gefunden und Antworten bekommen hast!
      Nur zu: Bade einfach in dem glücklichen Gefühl, dass alles mit dir ok ist. Dass du richtig bist, wo & wie du bist!
      Da du nun weißt "was Sache" ist, wirst du sicher immer mehr Gleichgesinnte und inspirierende Menschen treffen, mit denen du dich austauschen kannst 😉

      Alles Liebe, Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.