Wie du mit dem Vergebungs-Ritual Ho'oponopono im Alltag effektiv Ärger & Zweifel transformierst

Das hawaiianische »Wunder«-Ritual

 

Ho'oponopono hawaiianisches Vergebungsritual Stefanie Marquetant

Sicher hast du schon von »Ho'oponopono« gehört? Wenn ja, lies den Artikel trotzdem, denn du erfährst, wie du das Ritual schnell & wirkungsvoll im Alltag einsetzen kannst. Falls du dich fragst: »Ho'oponopono!? Nie gehört. Was ist das?«, habe ich alles Wissenswerte rund um dieses Vergebungs-Ritual zusammengefasst und stelle dir eine supereffektive Anwendung vor.

 

Zum ersten Mal habe ich 2012 von diesem Vergebungs-Ritual gelesen und wende es seither gerne an. Vor kurzem wurde mir (oder vielmehr meiner Kundin) in einem EngelCoaching von den Engeln dieses Ritual dringend ans Herz gelegt.

So dringend, dass ich mindestens dreimal darauf hinweisen sollte! Und das will dann schon was heißen! Ohne meinen Grundsatz zu brechen, nicht über die Belange meiner Kunden zu sprechen, musste ich in den nachfolgenden Tagen so oft an das EngelCoaching in Verbindung mit dem Ritual denken, dass ich es nun teile.

In dieser Session ging es darum, dass meine Kundin (aus vielschichtigen Gründen) empfindlich & genervt auf Bemerkungen einer bestimmten Person reagierte (kommt dir das nicht auch bekannt vor?) und wir nach der Ursache und natürlich auch nach dem Lösungsansatz gefragt haben.

Mit Unterstützung der Engel haben wir zuerst eine kraftvolle Transformation (auf Ebene der Ahnen) durchgeführt und anschließend kam der Hinweis, dass meine Klientin zukünftig jedesmal, wenn sie genervt ist von einer Bemerkung, das Ho'oponopono (gerne auch in der Kurzversion) anwenden soll. Und sie sollte zudem die Engel bitten, sie in der jeweiligen Situation an das Ritual zu erinnen mit einem gut verständlichen Zeichen. Manchmal (genaugenommen immer!) machen uns die Engel das Leben so viel leichter!

Bevor ich dir gleich Einblick in interessante Hintergrundinformationen gebe, möchte ich dir die Methode in aller Kürze vorstellen.

 

Die 4 Wunder-Sätze, die alles verändern

Ho'oponopono Stefanie MarquetantSpringen wir also gleich ins kalte Wasser oder lieber in die Wellen um die vulkanischen Inseln: Die vier essentiellen Sätze von  Ho'oponopono lauten:

1.) Es tut mir leid.
2.) Bitte verzeihe mir.
3.) Ich liebe dich.
4.) Danke.

 

Diese vier Sätze kannst du jedesmal laut oder auch leise aussprechen und (wenn möglich auch) fühlen, sobald du dich in einer Situation unwohl oder unsicher fühlst, verärgert oder genervt bist.

 

 

Entstehungsgeschichte

Ho'oponopono gilt als eine der wirkungsvollsten Methoden zur Problem- & Konfliktlösung und ist ursprünglich ein Bestandteil des Huna, der alten hawaiianischen Lehren. »Hu« bedeutet »Wissen« und »na« heißt »Weisheit«, diejenigen, die dieses alte Wissen bewahren, werden »Kahunas« (Fachleute des Huna) genannt.

»Ho'o« heißt »machen« und »pono« ist »richtig«. Demnach bedeutet »Ho'oponopono« es »richtig richtig machen«. Damit ist doch schon alles gesagt, oder? 😉

Traditionell ist das Ho'oponopono als Methode bei der Klärung von Familienstreitigkeiten aller Art überliefert. Dabei war ein Vermittler zugegen und ggf. dauerte der Lösungsprozess mehrere Stunden, wenn nicht sogar Tage.

Die Wirksamheit der Methode beruht auf dem Glauben, dass Probleme und Konflikte gelöst werden können, wenn ich die Verantwortung zu 100% dafür übernehme, dass sie in mein Leben getreten sind, und dass ich dem Anderen (und ggf. mir selber) wahrhaftig vergebe.

Im Laufe der Zeit hat sich Ho'oponopono von einem komplexen Ritual zu einem modernen und überall anwendbaren Mittel entwickelt. Maßgeblich dazu beigetragen hat die Kahuna Morrnah Nalamahu Simeona (1913 - 1992), die die traditionelle Ausübung anpasste und somit jeder/m Zugang zu dieser geistig-spirituellen Praxis ermöglichte.

 

Ganzheitliche Transformation

Natürlich sollte man Ho'oponopono als ganzheitliche Lösungsmethode verstehen (nicht nur die vier Wundersätze alleine herausnehmen) und folgende Schritte einhalten, damit es seine allumfassende Wirkungsweise entfalten kann:

  1. Verbinde dich zuerst mit der Urquelle aller Weisheit, den Wesen des Lichtes und den Ahnen. (Ich persönlich verbinde mich mit Mutter Erde und Vater Kosmos und bitte die Engel sowie Krafttiere, Geistführer um Unterstützung, nachdem ich mithilfe der Erzengel einen »heiligen Raum« geöffnet habe.)
  2. Erkenne das Problem und nimm es an.
  3. Übernimm zu 100% die Verantwortung für das Vorhandensein des Problems in deinem Leben.
  4. Sei bereit nach der Vegebung anders zu reagieren / fühlen.
  5. Sprich und fühle (gegenseitiges) Vergeben und Verzeihen.
  6. Danke allen Beteiligten einschließlich der Urquelle und (anwesenden) geistigen Wesen sowie dir selbst (und ich persönlich schließe dann zuletzt den heiligen Raum).

 

Trotzdem möchte ich dich ermutigen die vier elementaren Sätze auswendig zu lernen und - wie im EngelCoaching von den Engeln empfohlen - so oft anzuwenden, wie sie dir einfallen und du möchtest. Ein Zuviel gibt es nicht, denn:

»Vergebung befreit uns von einer Last, die wir weder tragen können noch tragen wollen. Wer möchte schon sein Leben lang einen großen Rucksack voller Probleme, alter Konflikte und Ängste auf den Schultern haben? Vergebung heilt und macht das Leben leichter.Vergebung ist vor allem ein Geschenk, das man sich selber macht. Auf Hawaii sagt man, nach der Vergebung sei die Angelegenheit »oki«, »erledigt«, und man rüttelt nicht mehr daran.« (Ulrich Emil Duprée*)

 

 

Der Selbstliebe-Turbo-Booster

Ho'oponopono Stefanie MarquetantWenn du dich selbst liebst, fällt es dir leichter zu vergeben. Dir und anderen Menschen. Ich glaube ohnehin, dass ein Mangel an Selbstliebe / Selbstwert die Ursache für fast alle Probleme ist.

Also warum Ho'oponopono nicht auch als Booster deiner Selbstliebe praktizieren?

Dafür stellst du dich am Morgen und am Abend vor einen Spiegel und spricht mit so viel Gefühl und Liebe in deinem Herzen wie nur möglich: »Es tut mir leid. Bitte verzeihe mir. Ich liebe dich, ..... (setze hier deinen Vornamen ein). Danke.«

Wiederhole die Sätze 5 - 10 mal. Du kannst auch deine linke Hand auf dein Herz legen, um das Gefühl zu intensivieren. Und am Ende atme dreimal tief ein und aus, um das Gesagte / Gefühlte in dein System zu integrieren und ggf. Altes mit dem Ausatmen loszulassen.

 

 

 

In diesem Sinne wünsche ich dir so viel Leichtigkeit & Selbstliebe wie möglich. Lass mich gerne in den Kommentaren wissen, wie sich das Ritual für dich anfühlt und welche positiven Erfahrungen du damit machst...

Lebe liebevoll, wild & frei!

unterschrift_stefanie_

 

Tiefergehende Transformationen beim EngelCoaching

Entdecke dein Potenzial. Finde & lebe deine Berufung: Fühlt sich dein Leben und deine Arbeit leer & sinnlos an? Hast du das lähmende Gefühl auf der Stelle zu treten? Du hast das Gefühl, dass es mehr gibt, als das, was du gerade erlebst, dass dein Leben einen tieferen Sinn hat, den du noch nicht kennst?

Mit der Unterstützung von Erzengel Michael erkennst du deine Lebensaufgabe und kannst die nächsten Schritte in deiner Karriere & deinem Leben angehen. Er hilft dir auch den Mut aufzubringen für einen Jobwechsel oder dein eigenes Business zu planen.

Trifft das auf dich zu? Wenn du endlich glücklicher, freier, selbstsicherer fühlen oder endlich deine Berufung erkennen möchtest, dann buche jetzt dein EngelCoaching. Ich freue mich auf dich.

 

 

*Buch-Empfehlungen

Wenn du jetzt richtig neugierig geworden bist und noch mehr über Ho'oponopono, Huna & Vergebung erfahren möchtest, spreche ich hier meine persönlichen Empfehlungen aus:

Es gibt wirklich eine Menge Bücher über Ho'oponopono, ich mag es am liebsten kurz & knackig und bin deshalb ein Fan des kleinen Büchleins von Ulrich Emil Duprée: »Ho'oponopono - das hawaiianische Vergebungsritual«, das neben dem EngelCoaching als Inspiration zu diesem Artikel beigetragen hat.

Sehr viel tiefergehende Informationen enthält das »Huna-Kompendium« von Dr. Diethard Stelzl, einem der bekanntesten Huna-Spezialisten im deutschsprachigen Raum.

Im Zusammenhang mit Vergebung möchte ich dir ein weiteres Buch inkl. Übungs-CD ans Herz legen. Mithilfe dieser CD / geführten Meditationen habe ich einen leichten Einstieg ins Meditieren bekommen. Und die Vergebungsmeditation ist eine der besten, die ich kenne: Jack Kornfield - »Meditation für Anfänger«. Die kompakte Einführung in Theorie und Praxis des Buddhismus. Mit CD mit 6 geführten Meditationen für Einsicht, innere Klarheit, Vergebung und Herzensgüte.

 

Über die Links kommst du zu meinem favorisierten Buchhändler: Dem Online-Buchhandel mit der sozialen Seite. Mit 75% des Gewinns fördert »buch7.de« soziale, kulturelle und ökologische Projekte.

 

Bist du bereit liebevoll, wild & kreativ zu leben?

Bist du bereit, deine Berufung wiederzuentdecken, dein Potenzial & deine Kreativität zu entfalten?
Dann abonniere den Newsletter »EngelPost« und erhalte regelmäßig kostenfreie Inspirationen, Meditationen und Impulse für dein rundum erfülltes & kreatives Leben.


 

 

 

Einige der Links / Buchempfehlungen sind sog. Affiliate-Links. Wenn du einen Artikel über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass für dich Mehrkosten entstehen. Du kannst dir sicher sein, dass ich nur Empfehlungen ausspreche, wenn ich wirklich vom Buch / Produkt überzeugt bin. Und ich danke dir für deine Unterstützung.

 

 

Verfolgen Stefanie Marquetant:

SpiritualArtist & EngelCoach

Als EngelCoach & SpiritualArtist begleite ich Menschen dabei ihre Berufung zu leben & ihre Kreativität zu entfalten: Lebe liebevoll, wild & kreativ!

10 Responses

  1. Frank

    Liebe Stefanie,
    Ho'oponopono ist ein großartiges Mittel um zu verzeihen.
    Verzeihen und loslassen lässt uns innerlich wachsen.
    Liebe Grüße Frank

  2. Barbara J. Schoenfeld

    Danke, liebe Stefanie,
    ja es stimmt, dieses Vergebungsritual tut seine Wirkung. Es ist wirklich verblüffend. Auch in der absoluten Kurzform. Sofort ist das schlechte Gefühl weg. Das habe ich auch schon so festgestellt.
    Und was du über die Zeichen der Engel geschrieben hast, das kann ich nur bestätigen. Ich wollte eine negative Eigenschaft einfach loswerden, hatte um Hilfe dabei gebeten, weil ich es einfach nicht gemerkt habe und es unterbewusst/automatisch ablief. Man hat mir ein recht deutliches Zeichen gegeben! Jedesmal, wenn ich mal wieder diese Eigenschaft gelebt habe, bekam ich einen Pieks ins Bein! So wurde es mir wenigstens bewusst!
    Herzliche Grüße
    Barbara

    • Stefanie Marquetant

      Bitte & sehr gerne, liebe Barbara,

      deine Erfahrung kann ich auch nur bestätigen! Gerade wende ich selber die Kurzform (wieder) oft an und jedes Mal ist die Transformation sofort spürbar. Wie wundervoll!
      Ganz schön auffallend, so ein Pieks ins Bein, und extrem hilfreich 😉 Es gab eine Zeit, in der mir andauernd Dinge aus der Hand gefallen sind (fast schon so, als würden sie mir »aus der Hand geschlagen«!). Zuerst dachte ich, ich werde schusselig. Aber dann kam die Antwort der Engel, dass sie mich mit diesem Zeichen an mehr Aufmerksamkeit / Achtsamkeit - gerade auch bzgl. negativer Gedankenspiralen - erinnern wollten. So kann's gehen und wie wunderbar, dass wir um diese Unterstützung einfach nur bitten können 🙂

      Alles Liebe,
      Stefanie

  3. Gabriele Valerius-Szöke

    Liebe Stefanie,

    ich habe das Ho'oponopono vor ca. 1 1/2 Jahren kennengelernt und es hat mir gleich gut gefallen. Immer wieder stoße ich seither darauf. Ich muss zugeben, zwischendurch habe ich es auch mal vergessen, aber dank dir ist es nun wieder präsent.
    Mit meinen Engeln spreche ich auch oft.
    Alles Liebe

    Gabi

    • Stefanie Marquetant

      Liebe Gabi,

      mir geht es ähnlich wie dir. Es gibt Phasen, da wende ich Ho'oponopono oft an, dann wieder weniger. Wobei auch ich dankbar bin für den Tipp der Engel, das Ritaul wieder öfter anzuwnden. Zumal die Kurzversion ja wirklich soooo einfach & schnell & gut funktioniert! So ist auch in jedem EngelCoaching ein Hinweis für mich dabei 😉

      Alles Liebe,
      Stefanie

  4. Christine Novotny

    Liebe Stefanie,
    ich hab von diesem Vergebungsritual schon einmal in einem Seminar gehört, danach auch ab und an angewendet, doch danach .... leider auch wieder vergessen. Vielen Dank für diese Erinnerung!
    Ich hab es mit den Engeln nicht so, doch Energie ist, genau wie die Liebe, eine universelle Energie und so denke ich, dass Engeln einfach verschiedene Formen dieser universellen Energie sind. Als solche kann ich sie durchaus gut annehmen.
    Alles Liebe
    Christine

    • Stefanie Marquetant

      Liebe Christine,

      das Ho'oponopono-Riutal ist ziemlich weit verbreitet, ich glaube, weil es so einfach und gleichzeitig kraftvoll ist 😉 Schön, dass du es wiederentdeckt hast 😉
      Ja, Engel sind definitiv eine Form der göttlichen Energie, die (meiner Ansicht nach) Liebe ist. Für mich ist die Liebe die universelle Essenz, aus der wir alle bestehen, die alles durchdringt.
      Wie wundervoll, dass du in Bezug auf die Engel so flexibel bist. Es geht darum offen und undogmatisch zu sein und zu spüren, was für einen selber stimmig ist.

      In diesem Sinne wünsche ich dir alles Liebe, Stefanie

Hinterlasse einen Kommentar