Let it be

Eingetragen bei: Blogparade, Meditation | 11

Was & wie du loslässt

loslassenSeit einigen Tagen schon denke ich nach übers »Loslassen«. Was ich gerne loslassen möchte und warum. Heute morgen beim Meditieren kam mir dazu der Song »Let it be« von den Beatles in den Sinn...

 

 

Frühjahrsputz

Alle Jahre wieder... kommt der Frühling und gerade diese Jahreszeit eignet sich hervorragend dafür das Haus zu putzen, zu entrümpeln und auch den Körper zu entgiften und den Winterspeck loszuwerden. Nutze jetzt die Gelegenheit nicht nur ausrangierte Möbel, alte Zeitschiften wegzuwerfen und die Vorratskammer / -schrank zu durchforsten, sondern geh gleich »aufs Ganze« und trenne dich von alten emotionalen Mustern, Gewohnheiten und Glaubenssätzen.

Lass einfach alles los, was dir nicht mehr nützt. Nur wenn du Platz machst und alles Unnötige aus deinem Leben entlässt, entsteht Raum für Neues, für deine Entwicklung und alles Wunderbare, das das Universum schon längst für dich bereit hält.

 

Lass alles los, was dir nicht mehr nützt

Nun könntest du antworten: »Oh nein, ich will lieber alles beim Alten belassen!« »Das kenn ich, damit hab ich keinen Stress und Veränderungen sind anstrengend und meist kommt eh nix besseres nach.«

Ja, genau! Aber tief in dir drin spürst du, dass es dir damit nicht wirklich gut geht. Du fühlst dich schon länger unruhig, schwer(mütig) und unfrei...? Dann hab ich hier die gute Nachricht. Oben hast du die meistgebrauchten Ausreden und auch kollektiv verankerten Glaubenssätze gelesen, die du sicher so oder in ähnlicher Formulierung kennst.

Was wäre aber, wenn das so nicht stimmt!???

Wenn - im Gegenteil - Veränderungen leicht und zügig von statten gingen und alles Neue eine enorme Verbesserung mit sich bringen würde???

Das hängt ganz allein von dir, deinem Glauben & deinen Gedanken darüber ab. Du bist die Schöpferin / der Schöpfer deines Lebens. Du hast es in der Hand, das (Dreh)Buch deines Lebens selber zu schreiben.

 

Mach dir bewusst, was »weg« kann

z.B.:

  • Angst & Sorgen
  • Selbstkritik
  • Hass & Unbeugsamkeit
  • Ärger
  • einengende Glaubenssätze und Überzeugungen
  • alte Möbel, Gebrauchsgegenstände & Deko-Schischi
  • überflüssige Pfunde & Kummerspeck
  • Kleidung & Schuhe, die du in den letzten Monaten nicht getragen hast.

.... du darfst die Liste für dich gerne ergänzen 😉

All diese (gebundenen) Energien halten dich davon ab, in deine wahre Größe & Kraft zu kommen. Und in unendliche Liebe & Fülle. Womit möchtest du deinen Energieraum (der in Wahrheit natürlich nicht begrenzt ist, aber wir stellen es uns jetzt als eine Art Raum vor, weil dies einfacher ist...) füllen? Mit welcher Schwingung? Lieber Angst & Ärger? Oder doch lieber Freude & Frieden? Du hast nicht gleichzeitig Platz für beides. Deine Entscheidung spielt im wahrsten Sinne des Wortes die entscheidende Rolle!

 

Das Loslassen & seine Bedeutung

»Die Dinge loszulassen, bedeutet nicht, sie loszuwerden. Sie loslassen bedeutet, dass man sie sein lässt.«
Mutter Teresa

 

Was ist »Loslassen«? Für mein Verständnis heißt Loslassen, etwas so sein lassen wie es ist und keine gegensätzliche Energie hineinzugeben. Denn dann bin ich offen und entspannt für alle Möglichkeiten und Interpretationen. Loslassen heißt keinesfalls etwas zu bekämpfen, weil ich es nicht haben möchte. Je mehr du kämpfst, desto stärker wird sich das Bekämpfte zeigen. Denn du ziehst mit der Kraft deiner Gedanken und Gefühle das an, was du eben denkst und fühlst. Im Negativen wie im Positiven. (Wobei es negativ und positiv auch nicht wirklich gibt, Das sind Wertungen, je nach deinen Erfahrungen und Wünschen. Im Grunde sind alles Lernschritte, die sich deine Seele wünscht.)

 

Affirmationen fürs Loslassen

Heute geht es nicht ums Putzen oder Abnehmen, sondern ums Loslassen überholter Glaubenssätze, Überzeugungen, Verurteilungen etc.

Bitte lies die Affirmationen so oft du möchtest. Du kannst dir auch eine Formulierung als »positiven Glaubenssatz des Tages« aufschreiben und ihn immer wieder lesen bzw. laut aussprechen. Noch wirksamer ist es, dabei tief ein- und auszuatmen. Konzentriere dich beim Ausatmen darauf alles loszulassen, was gehen möchte.

Stelle dir einfach vor, dass die losgelassene Energie über deine Füße in die Erde abfließt und dort transformiert wird. Oder übergib sie den Engeln, die jederzeit zu deiner Unterstützung bereit stehen, in diesem Fall sind es besonders die Erzengel Chamuel & Jophiel.

  • Heute lasse ich alles los, was mir nicht mehr nützt.
  • Ich lasse los & entspanne mich mit jedem Atemzug mehr & mehr in mein Sein.
  • Ich lasse alle meine Erwartungen los.
  • Ich akzeptiere die Menschen & die Umstände in meinem Leben so, wie sie sind. Ich lasse sie sein, wie sie sind.
  • Ich lasse heute meine Neigung los, mich selbst zu kritisieren. Ich liebe & akzeptiere mich so, wie ich bin.
  • Ich lasse alle Verurteilungen los.
  • Ich lasse jetzt jeglichen Druck los.
  • Ich lasse jetzt jeglichen Ärger, Sorgen und Anspannung einfach abfließen in die Erde.
  • Mit jedem Atemzug entspanne ich mich noch mehr.
  • Ich erlaube mir mein Leben in Freiheit, Freude & Liebe.
  • Ich lade jetzt die Veränderungen in mein Leben ein, die zu meinem höchsten Wohle sind.
  • Ich bin frei, mein Leben so zu leben, wie es mir gut tut.
  • Alles ist gut so, wie es ist.
  • Alles in meinem Leben ordnet sich nach einem vollkommenen Rhythmus der Liebe.
  • Ich bin immer sicher, beschützt & geliebt.

 

Und hier hast du als Zugabe auch noch die Audio-Datei:

 

Frei & offen für Neues

Meine wunderbare Blogger-Kollegin (mit einem ebenfalls geflügelten Herz-Logo) Manuela Csikor von Herzchoaching.jetzt hat mich mit ihrer Einladung zur Blogparade »Loslassen« inspiriert mich noch intensiver mit dem Thema zu beschäftigen.

Übrigens: Manuela hat mittlerweile aus den Beiträgen zu ihrer Blogparade ein wirklich wertvolles & inspirierendes eBook rund ums »Loslassen« zusammengestellt. Du kannst dir das eBook hier kostenfrei downloaden.

 

Was passiert, wenn du losgelassen hast? Nun, dann bist du frei & offen für Neues. Das ist deine Einladung ans Universum dir Wunder & Synchronizitäten zu senden, die in dein Leben kommen möchten.

 

 

Du bist im Frieden & im Vertrauen, in der Liebe & in Balance, in Fülle & Erfüllung. Das ist sicher ein großes Ziel und wie so oft ist deine Entwicklung bzw. der Weg das eigentliche Ziel 😉

Also beginne gleich heute! Gutes Gelingen, viel Spaß & einen wunder-vollen Tag.

Lebe liebevoll, wild & kreativ!

unterschrift_stefanie

PS: Die Beatles!?

Moment! Wie kommen die Beatles da ins Spiel? Hör dir gerne »Let it be« an, ich finde den Song einfach schön und (ja, ich weiß, dass es diverse Meinungen über die Bedeutung bzw. Übersetzung des Textes und auch darüber gibt, wer mit »Mutter Mary« gemeint ist) nicht umsonst kam die Titelzeile beim Meditieren zu mir, oder?!?

»When I find myself in times of trouble | Mother Mary comes to me | Speaking words of wisdom | Let it be
And in my hour of darkness | She is standing right in front of me | Speaking words of wisdom | Let it be
Let it be, let it be | (Ooh) | A-let it be, let it be | (Ooh-ooh) | Whisper words of wisdom | (Ooh-ooh) | Let it be | (Ooh ooh-ooh-ooh)
And when the broken-hearted people | Living in the world agree | There will be an answer | Let it be
For though they may be parted | There is still a chance that they will see | There will be an answer | Let it be
And when the night is cloudy | There is still a light that shines on me | Shine until tomorrow | Let it be
I wake up to the sound of music | Mother Mary comes to me | Speaking words of wisdom | Let it be-e
Yeah, let it be, let it be | Let it be, yeah, let it be | Oh, there will be an answer | Let it be-e«

 

Bist du bereit liebevoll, wild & kreativ zu leben?

Bist du bereit, deine Berufung wiederzuentdecken, dein Potenzial & deine Kreativität zu entfalten?
Abonniere den Newsletter »EngelPost« und erhalte regelmäßig kostenfreie Inspirationen, Meditationen und Impulse für dein rundum erfülltes & kreatives Leben.


Dein persönliches EngelCoaching

Entrümple dein Leben: Schleppst du zuviel emotionalen Ballast mit dir rum? Lähmen dich alte Muster in deine wahre Kraft zu kommen?

Mit der Unterstützung von Erzengel Jophiel erkennen wir die Ursachen, warum du all den Ballast trägst und transformieren alte Muster und Gewohnheiten. Zeit für frischen Wind in deinem Leben!

Erkennst du dich wieder? Wenn du dich endlich glücklicher, freier, selbstsicherer fühlen und dein Potenzial leben möchtest, dann buche jetzt dein EngelCoaching: Sende mir eine Email mit deiner Terminanfrage. Ich freue mich auf dich.

 

 

 

Verfolgen Stefanie Marquetant:

SpiritualArtist & EngelCoach

Als EngelCoach & SpiritualArtist begleite ich Menschen dabei ihre Berufung zu leben & ihre Kreativität zu entfalten: Lebe liebevoll, wild & kreativ!

11 Responses

  1. Romana

    Liebe Stefanie,
    ich konnte gestern Abend auch nicht so recht einschlafen, ich habe mir dann noch lange die Mondin angeschaut.
    Heute werde ich noch ein Feuer machen und da kommt mir dein Loslass-Ritual gerade recht 🙂 DANKE ♥
    Ein fröhlicher Gruß von den Bergen,
    Romana

  2. Frank

    Liebe Stefanie,
    Ich denke immer, das wir zu jeder Zeit in unserem Leben etwas finden, was es los zulassen gilt. Ohne altes los zulassen würde keine Weiterentwicklung statt finden.
    Sollte es zu irgend einem Zeitpunkt nichts mehr geben was wir los lassen sollten, könnte man uns wohl heilig sprechen.:)

    Liebe Grüße Frank

    • Stefanie Marquetant

      Lieber Frank,

      danke für die wundervolle Einleitungs-Geschichte! Schlau, nicht umsonst der weiseste aller Götter 😉 Der Volksmund sagt ja auch : »Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.« So, jetzt dürfen wir s nur noch umsetzen... 🙂
      Und wie schön, dass du den kleinen, aber feinen Unterschied zwischen Egoismus und Selbstliebe darstellst!
      Ich liebe dich auch dafür, »andere zu inspirieren, zu ihrem Glück beizutragen und sie stark zu machen«. Und ich liebe meine Hände & Augen und meinen Sinn für Humor und meinen Mut mich der nichtsichtbaren Welt zu öffnen und...

      Alles Liebe & sonnige Grüße,
      Stefanie

    • Stefanie Marquetant

      Lieber Frank,
      du hast vollkommen recht, es gibt immer noch etwas loszulassen.
      Ach, wenn es soweit ist, treffen wir uns halt unterm Bodhi-Baum und leuchten vor uns hin 😀 Freu mich schon drauf 😉
      Alles Liebe,
      Stefanie

  3. Barbara J. Schoenfeld

    Tolle Idee, liebe Stefanie,

    ich glaube ich werde das heute Abend auch machen. Es gibt grad im Moment eine Menge verschiedener Dinge, die ich loslassen möchte.

    Herzliche Grüße
    Barbara

  4. Birgit Terletzki

    Liebe Stefanie,
    das Ritual gefällt mir. Das werde ich direkt mal ausprobieren, wenn wieder Vollmond ist. Man schleppt einfach immer viel zu viel Ballast mit sich rum - schön wenn man diesen nun ganz bewusst abwerfen kann.
    Liebe Grüße
    Birgit
    P.S. Hoffentlich verpass ich nicht wieder den Vollmond...

    • Stefanie Marquetant

      Danke, liebe Birgit,
      freut mich, dass dir das Ritual gefällt. Im Grunde musst du nicht auf den Vollmond warten, um Ballast loszulassen. Aber die Energie unterstützt das schon sehr schön...
      Dann drück ich dir die Daumen, dass du rechtzeitig zum nächsten Vollmond bereit bist. Der ist übrigens am Freitag, 31. Juli 2015, 12:42:54 Uhr 😉 Hab ich grad auf der Website vollmond.info nachgeschaut.
      Alles Liebe, Stefanie

  5. Gabriele Valerius-Szöke

    Liebe Stefanie,
    ich musste grad lachen, weil ich mir vorgestellt habe, wie du im Schlafshirt in München nachts ein Feuer machst (hast du zwar nicht) aber die Vorstellung war zu schön.

    Die Idee mit der Toilette ist aber auch nicht schlecht.

    Ich muss sagen, dass ich derzeit ziemlich gut schlafe, obwohl ich zwischen zwei Dingen hin und her pendle und noch nicht weiß, wohin mich mein Weg führt.
    Aber ich genieße es gerade, dass ich so herrlich entspannt bin und das Gefühl habe, dass alles gut ist, so wie es ist.

    Liebe Grüße
    Gabi

    • Stefanie Marquetant

      Liebe Gabi,
      auch ich musste selber laut lachen, als ich mir das vorgestellt / geschrieben hab 😀
      Wie wundervoll, dass du so gut schläfst und dich so entspannt fühlst. Und auch genießen ist eine schöne Sache, das können nicht alle. Also freu dich umso mehr drüber 😉
      Alles Liebe, Stefanie

Hinterlasse einen Kommentar