Soll ich's wirklich machen oder lass ich's lieber sein...?

Eingetragen bei: EngelCoaching | 10

Entscheidung leicht gemacht!

 

Entscheidung leicht gemacht...singen »Fettes Brot« und die Antwort ist ein klares »JEIN«! Kein Wunder, denn das ist so eine Sache mit Entscheidungen: Sie können uns das Leben zur Hölle machen oder sind manchmal kinderleicht. Gleich erfährst du, wie du intuitiv die »richtige« Entscheidung triffst mit einer Visualisierungs-Anleitung aus dem EngelCoaching.

 

 

 

 

Pro-Kontra-Liste vs. Gefühl

Sicher hast du auch schon den Tipp bekommen: »Mach doch eine Pro-Kontra-Liste«, wenn du vor einer schwierigen Entscheidung standest? Klar, das ist eine gute Sache, diese Liste. Von außen betrachtet. Nur agierst du dabei ausschließlich mit dem Verstand und lässt dabei dein intuitives Gefühl außen vor.

Und mal ganz ehrlich, wer kann denn mit Sicherheit behaupten, dass dein Verstand mehr weiß als dein Gefühl!? Kommst du nicht vielmehr dahinter, dass es dein Bauchgefühl ist, auf das du dich schon in der Vergangenheit verlassen konntest? Und das schon längst weiß, was Sache ist, noch bevor du überhaupt mit deiner Liste fertig bist? Dummerweise haben wir verlernt, auf unser Bauchgefühl zu hören. Denn in unserer Gesellschaft zählt (noch oft) der Verstand mehr als das Herz / das Gefühl.

Gott sei Dank nehme ich seit einiger Zeit einen Wandel wahr. Oder ich treffe (fast) ausschließlich auf Menschen, die sich wieder ihren Gefühlen & ihrer Intuition öffnen, da ich das selbst immer mehr praktiziere. Das Gesetz der Resonanz 😉

Trotzdem kann diese Liste auch hilfreich sein, weil du dich näher mit dem Thema auseinandersetzt und dir klar machst, was dir wirklich wichtig ist. Schreib also ruhig die Pro- und Kontra-Punkte auf.

 

Auf mein Bauchgefühl gehört

Genaugenommen habe ich auch früher schon die (besten) Entscheidungen getroffen, wenn ich auf mein Bauchgefühl gehört habe, nur habe ich das damals nicht so einordnen können. Hier ein Beispiel:

Ich wohnte zu der Zeit noch in Stuttgart und war auf der Suche nach einem Raum, in dem ich zusammen mit einer Freundin Yoga unterrichten konnte, der aber auch als Atelier dienen sollte. Wir hatten gerade eine tolle Location besichtigt und der Knaller war, dass zu dem Arbeitsraum auch eine Wohnung gehörte. Eine tolle Wohnung mit Dachterrasse und der Preis stimmte auch. Von außen betrachtet, die perfekte Kombination! Nur dass ich schon bei der Besichtigung lauter Pluspunkte auf meiner Liste notierte, aber irgendwie hatte ich ein undefinierbares Gefühl. Es fühlte sich nicht an wie »meine« Wohnung. Warum auch immer, ich konnte das nicht einordnen. Ich war hin- und hergerissen: Einerseits perfekt, aber andererseits sträubte sich was in mir, sofort ja zu sagen. Noch bis spät in die Nacht hab ich Argumente gewälzt und auf einem Blatt alle Plus- und Minuspunkte aufgeschrieben.

Der undefinierbare Klumpen im Bauch blieb. Also hab ich mich schlafen gelegt mit der Bitte (an wen auch immer gerichtet, denn damals glaubte ich weder an Gott noch an Engel etc.), dass ich mit einer eindeutigen Antwort aufwache. Bestellt und prompt geliefert: Mitten in dern Nacht wachte ich auf, setzte mich ruckartig im Bett auf und hatte den Satz im Kopf: »Die Decke ist viel zu niedrig, da kann ich nicht einziehen.«

Jetzt sagst du vielleicht, das ist ja nicht wirklich ein ausschlaggebender Punkt bei der supertollen Dachterrasse, aber im Grunde wollte ich nur eine scheinbar »sinnvolle« Erklärung für mein undefinierbares Gefühl, dass es eben nicht passte. Und was nicht passt, passt eben nicht! Punkt. Dann braucht es auch keine Begründung. »Passt nicht« kann auch nicht »passend gemacht« oder hinargumentiert werden, denn dann wäre es ein (u.U. fauler) Kompromiss.

So. Ich war total erleichtert und wusste, dass ich dem Vermieter (und schweren Herzens auch der Freundin) absagen und dass eine bessere Lösung kommen würde.

Die kam dann auch: Dass ich - aus höherer Perspektive betrachtet - eh nicht mehr lange in Stuttgart bleiben sollte, wusste ich zu dem Zeitpunkt natürlich noch nicht. Aber aus heutiger Sicht hat sich alles zu meinem besten Wohle gefügt. Das erkannte ich natürlich erst hinterher. Aber eines ist sicher: Dein Gefühl trügt dich nie! Und seit ich mich ganz bewusst von meinem Gefühl leiten lasse, fallen mir Entscheidungen sehr viel leichter als früher...

 

Richtig oder falsch

Eine wichtige Information für dich: Es gibt (aus übergeordneter Sicht) keine richtigen oder falschen Entscheidungen! Das ist lediglich eine Bewertung des Verstandes. Alle Prüfungen & Erfahrungen, die du dir »für dieses Leben ausgesucht« hast, kommen so oder so zu dir, wie auch immer du dich entscheidest, was auch immer du tust & planst. Vielleicht nimmt dir diese Erkenntnis den Druck, wenn du vor einer scheinbar schweren Wahl stehst.

 

Anleitung für eine »helle« Entscheidung

Als ich wieder einmal nicht wusste, wie ich mich entscheiden sollte (jaja, das kenn auch ich nur zu gut ;), fiel mir spontan ein, die Engel um Rat zu fragen. Und da die Antworten der Engel oft Lernschritte beinhalten, bekam ich natürlich nicht gesagt, was ich tun sollte. Sondern ich erhielt eine Art Visualisierungsanleitung, bei der ich meine Antwort sehen (und noch viel wichtiger) fühlen konnte. Und die teile ich hier gerne mit dir:

Angenommen du hast die Wahl zwischen Möglichkeit »A« und Möglichkeit »B« und kannst dich ÜBERHAUPT NICHT entscheiden...

Bereit?

Dann nimm dir ein paar Minuten Zeit, ziehe dich an einen ruhigen & ungestörten Ort zurück, setze dich bequem hin und atme einige Male tief in deinen Bauch hinein. Schließe deine Augen und stelle dir vor, wie du an einer Art Weggabelung stehst. (Mach dir klar, dass dein Leben NICHT von dieser Entscheidung abhängt. Wie oben schon erwähnt, gibt es kein richtig oder falsch, also nimm den Druck raus! Du kannst dich ganz entspannt an diese Weggabelung stellen.)

Kennzeichne nun den linken Weg mit »A« und den rechten Weg mit »B« (oder umgekehrt, die Reihenfolge spielt keine Rolle). Du kennst deine beiden Möglichkeiten / Alternativen. Fühle dich nun nochmals nacheinander in jede der Möglichkeiten (bzw. den jeweiligen Weg) hinein.

Bitte (Gott / das Universum / die Engel) um eine Antwort deiner Seele zu deinem höchsten Wohle. Bitte darum, dass dir die - für dich in diesem Moment - beste Wahl angezeigt wird. Und warte gelassen & ruhig, was passiert... Atme entspannt weiter und schau dir die Weggabelung an.

Erfahrungsgemäß wird einer der Wege hell aufleuchten, während der andere Weg eher dunkel (oder wie vorher) bleibt. Der eine Weg wird sich leichter anfühlen als der andere.

Voilà, so einfach und klar!

 

Was machst du, wenn du vor einer Entscheidung stehst? Ich freue mich über deine Erfahrungen in deinem Kommentar 🙂 Und ich freue mich auch, wenn du diesen Post weiterleitest bzw. teilst.

 

Hab einen wundervollen Tag & »lebe liebevoll, wild & kreativ«!

unterschrift_stefanie_

 

 

 

PS

Zu diesem Post inspiriert hat mich die »Entscheidungs-Blog-Parade« von Diana Grabowski / Ideenhelden. Klick mal rein und lies weitere wertvolle Beiträge, wie du kraftvolle Entscheidungen triffst.

 

Dein persönliches EngelCoaching

Finde & lebe deine Berufung: Fühlt sich deine Arbeit leer & sinnlos an? Hast du das lähmende Gefühl auf der Stelle zu treten?

Mit der Unterstützung von Erzengel Michael erkennst du deine Lebensaufgabe und kannst die nächsten Schritte in deiner Karriere & deinem Leben angehen. Er hilft dir auch den Mut aufzubringen für einen Jobwechsel oder dein eigenes Business zu planen.

 

Komme in deine Selbstliebe. Erhöhe deinen Selbstwert: Zeichnen sich in deinen Beziehungen und deinem Leben immer wieder die gleichen Muster ab? Fehlt es dir an Selbstsicherheit & Selbstliebe?

Mit der Unterstützung von Erzengel Jophiel erkennst du deine alten Muster, die deinen Selbstwert niedrig halten und dir den Weg zur Selbstliebe blockieren. Du entrümpelst dein Leben und wirfst alte Glaubenssätze / Muster / Blockaden / Familienthemen über Bord, um endlich unbeschwert durchs Leben zu tanzen.

 

Aktiviere deine Selbstheilungskräfte: Fühlst du dich wie ein Spielball auf den haushohen Wellen des Meeres statt entspannt im Fluss des Lebens zu schwimmen? Hast du immer wieder die gleichen körperlichen Symptome?

Mit der Unterstützung von Erzengel Raphael erkennst du eingefahrene Gewohnheiten, alte Muster und ggf. Familienthemen, die körperliche Symptome hervorrufen können. Gemeinsam lösen wir diese Muster und Blockaden auf und aktivieren deine Selbstheilungskräfte. Für ein entspanntes & freies Leben.

 

Erkennst du dich wieder? Wenn du endlich glücklicher, freier, selbstsicherer fühlen oder endlich deine Berufung erkennen möchtest, sende mir jetzt eine Email mit einer Terminanfrage für dein EngelCoaching. Ich freue mich auf dich.

Bist du bereit liebevoll, wild & kreativ zu leben?

Bist du bereit, deine Berufung wiederzuentdecken, dein Potenzial & deine Kreativität zu entfalten?
Dann abonniere den Newsletter »EngelPost« und erhalte regelmäßig kostenfreie Inspirationen, Meditationen und Impulse für dein rundum erfülltes & kreatives Leben.


 

 

 

 

 

Verfolgen Stefanie Marquetant:

SpiritualArtist & EngelCoach

Als EngelCoach & SpiritualArtist begleite ich Menschen dabei ihre Berufung zu leben & ihre Kreativität zu entfalten: Lebe liebevoll, wild & kreativ!

10 Antworten

  1. Barbara J. Schoenfeld

    Liebe Stefanie,

    ach ist das schön, dass du das mit der richtigen oder falschen Entscheidung genauso siehst 🙂 und auch ähnliche Erfahrungen gemacht hast, wie ich.

    Herzlichen Dank auch für die Anleitung. Ich habe das gerade mal ausprobiert und es war einfach klar was der richtige Weg ist. Das geht ja wirklich blitzschnell 🙂

    Herzliche Grüße
    Barbara

  2. Liebe Stefanie,
    schön dass Du an der Parade teilgenommen hast und ich so in den Genuss Deiner Anleitung kommen darf. Dieser werde ich bei meiner nächsten großen Entscheidung direkt ausprobieren.
    Lieben Gruß
    Birgit

    • Liebe Birgit,

      ja, finde ich auch. Ich »musste« einfach teilnehmen 😉 Und ich bin gespannt, was sich bei dir zeigt, wenn du s ausprobierst. Lass es mich gerne wissen...

      Alles Liebe, Stefanie

  3. Liebe Stefanie,

    ...und manchmal sind es gleich mehrere Wege an der Kreuzung 😉
    Dem Herzen / dem eigenen Weg folgen - wenn auch ab und zu auf Umwegen, darum geht es auch bei mir. Und intuitiv WISSEN wir meist schon die "richtige" Antwort...
    Herzlichen Dank für Deine Übung!
    Liebe Grüße
    Manuela

    • Liebe Manuela,

      ja stimmt, es können auch gleich mehrere Wege sein, denn wir haben im Grunde unendlich viele Möglichkeiten 😉
      Du hast recht, unsere Intuition / unser Herz ist eh viel »weiter« als unser Verstand und wir haben die Antwort schon in uns.

      Alles Liebe, Stefanie

  4. Liebe Stefanie,
    eine schöne Anleitung. Ja, so einfach kann es gehen.
    Ganz ähnlich läuft es manchmal bei mir ab, wenn ich in die Meditation gehe und nach der Entscheidung suche. Auch ich schaue mir dann beide Lösungen an und entscheide mich für die, die sich besser anfühlt..
    Liebe Grüße
    Frank

    • Lieber Frank,

      stimmt, so einfach ist es oft.
      Da haben wir intuitiv beide die gleiche Methode gefunden 😉 Weil s genaugenommen auch nur wirklich über das Gefühl geht und passt.

      Alles Liebe, Stefanie

  5. Liebe Stefanie,
    ich finde gut, dass Du den Aspekt: "Es gibt keine richtigen oder falschen Entscheidungen" mit einbringst.

    Ich empfinde es auch so, dass "alles einen Sinn hat" und die Erfahrungen, die ich in diesem Leben machen soll, so oder so zu mir kommen.

    Oft wird mir hinterher klar, warum diese Erfahrung jetzt wichtig für mich war. Ich sehe den Weg, der sich mir dadurch aufgezeigt hat.

    Alles Liebe,
    Diana

Hinterlasse einen Kommentar